Freitag, 14. April 2017

Happy!

Ich hoffe, ihr habt heute zum Karfreitag auch alle so schönes Wetter wie wir hier. Gemeldet war es ja ganz gräulich, aber bisher kam das noch nicht an. Im Gegenteil, wir haben Sonne pur und sommerliche Temperaturen. Den ganzen Tag haben wir an der frischen Luft verbracht - einfach herrlich! Da ich seit 1/4 Jahr zuckerfrei lebe, ist der Mann mit den Jungs eben alleine losgefahren, um ein Eis zu essen und ich versuche mal, einen Blogpost zu schreiben. Ich habe euch heute ein bisschen was zu erzählen, ja vielleicht sogar von der Seele zu schreiben. Mal sehen, ob das so klappt!

Auf jeden Fall habe ich auch etwas genäht - und diesmal gibt es wirklich viele Bilder. Und viel Text dazu :) Für die lieben Mädels von Monkeys&Pumpkins habe ich ja schon öfters Stoffe vernäht und auch ohne Designnähen mit selbst gekauften Stoffen kann ich nur immer wieder erzählen, wie toll die Qualität dieser Stoffe ist! Umso mehr freut es mich, dass es nun die ersten GOTS-zertifizierten Stoffe gibt! Ein Traum, oder? Auch "Happy" und "Dear Friends" gehören zu den Bio-Stoffen, die übrigens alle in Deutschland produziert werden! Spätestens jetzt müsstet ihr doch überzeugt sein, oder? :)

Stoffe: Happy, Dear Friends und Dotties mint
von Monkeys&Pumpkins
(Design: Happy/Dear Friends: Maedchenwahn)

Schnittmuster Mütze: Beanie aus
Kinderleicht - Nähen mit Jersey von Pauline Dohmen

Vernäht habe ich die beiden Stoffe und die tollen Dotties in mint. Ich finde die Farbkombi wirklich gelungen und muss mir das unbedingt so merken. Das ist einfach so erfrischend, frühlingshaft - gefällt!


Das Thema, was ich heute ansprechen möchte, ist ein im Moment heiß diskutiertes, teilweise sehr emotionales Thema - das Urheberrecht. Allerdings möchte ich es aus meiner Sichtweise ansprechen, nicht aus der Rechtlichen. Dazu habe ich einfach viel zu wenig Ahnung davon. Ein paar Anhaltspunkte gebe ich euch aber gern dazu...


Schnittmuster Jacke: Wendejacke aus
Kinderleicht - Nähen mit Jersey von Pauline Dohmen

Beim Urheberrecht geht es um den Schutz des geistigen bzw. materiellen Eigentums, in unserem Bereich des Nähens, also um die Designs/Werke von Stoffdesignern. In letzter Zeit lese ich immer wieder und sehe es leider auch, dass erfolgreiche Stoffdesigns nachgeahmt werden und zu Schleuderpreisen verscheuert werden. Und es gibt natürlich eine Menge Menschen, die sich darauf stürzen, schließlich sind die ja viel billiger und außerdem werden sie in großen Mengen produziert, sodass auch jeder etwas abbekommt. 


Applikationen:
 Igel und Fuchs vom Stoff (Design: Maedchenwahn)
Schriftzug Friends nach eigenem Design (Schriftart: Roomfer)

Das ist sehr, sehr traurig und für die Betroffenen ein Kampf! Uns allen sollte bewusst sein, dass Stoffdesigner ihr Geld mit diesen Designs verdienen. Sie haben einen Familie, wohlmöglich auch (kleine) Kinder, ein Haus, Hund, Katze etc. und wollen einfach nur von dem leben, was sie da machen. Werden ihre Designs geklaut, klappt das irgendwann nicht mehr. Wohlmöglich vergeht ihnen sogar die Lust, etwas neues zu machen. Und das wollen wir doch alle nicht, oder? Schließlich ist die ganze Branche voll von unheimlich tollen Designs und das in allen Facetten und Variationen. Und wenn es einen Stoff so eben nicht mehr gibt, gibts es noch tausend andere, die auch toll sind. Kein Grund zu verzweifeln und erst recht kein Grund irgendwo eine billige Kopie zu kaufen!



Wie ihr auf den Bildern seht, habe ein paar Applikationen angefertigt von den Tieren auf dem "Dear Friends" Jersey. Ich liebe es so etwas zu tun und die vernähten Stoffe damit noch aufzuwerten. Ist das nun auch schon eine Verletzung des Urheberrechts? Bei vielen Designs aus dem Hause Disney, Pixar, Kiddinx steht oft schon beim Händler in der Information, dass diese Stoffe lizensiert sind und nur für den privaten Gebrauch vernäht werden dürfen. Dabei würde sicherlich kaum jemand auf die Idee kommen, eine Applikation, Plottdatei etc. zu erstellen. Aber diese Frage ist auch bei allen anderen Stoffdesigns sicherlich zulässig!

Jerseydrücker von Snaply

Schnittmuster Shirt: Pepe von mialuna/farbenmix

Für uns Hobbynäher ist es toll, Stoffe aufzuwerten, die Sachen voller Stolz im Internet zu präsentieren. Ich bin jedes Mal total glücklich, wenn sich jemand bei mir meldet (Kommentar, Mail, PN) und mir sagt, wie schön er/sie mein genähtes Werk findet! Stolz, Glück und ganz viele Emotionen wiegen da mit! Ich mache das alles aus Spaß am Nähen und habe nichts Böses im Sinn! Doch aus der Sicht des Stoffdesigners kann das alles auch anders aussehen. Angst, Verzweiflung, Wut, Enttäuschung, ein Gefühl hintergangen zu werden, denn man weiß ja nie, ob nun das eigene Design als das von einer fremden Person ausgegeben wird. Vielleicht aber auch Neugier, Stolz, Freude, Überraschung. Alles möglich! 


Deshalb lasst uns doch einfach vorher fragen! Eine PN, eine Mail kostet uns höchstens 5min unserer Zeit und verschafft uns am Ende die Sicherheit und vielleicht auch die Gunst des Designers. Es gibt keinen Ärger und man kann die Werke am Ende voller Stolz präsentieren ohne jemanden verletzt zu haben oder sich wohlmöglich noch in Gefahr gebracht zu haben, gegen das Urheberrecht zu verstoßen. Denn ganz ehrlich - keiner von uns Hobbynähern möchte Ärger haben! Wir wollen doch Spaß haben am Nähen, am Zeigen unserer Werke und an all den lieben Reaktionen, die wir dafür bekommen! 



Im Übrigen verhält es sich auch mit Ausmalbildern so! Ist es eine offizielle Applikationsvorlage, dass ist es für den privaten Gebrauch kein Problem, gewerblich verhält es sich je nach Anbieter anders. Aber wie oft lese ich, dass es sich bei der Vorlage um eine Ausmalvorlage handelt - hey, das ist nicht ohne! Auch hier gibt es einen Urheber! Wenn ihr auf der sicheren Seite sein wollt, dann googelt mal nach lizenzfreien Bildern. Es gibt Portale im Internet, auf denen kann man diese Bilder ohne Lizenz kaufen (teilweise gibt es sie auch kostenlos) und dann könnt ihr fröhlich damit anstellen, was ihr wollt - aber auch hier natürlich nur im privaten Gebrauch!



Es gibt auch Stoffhersteller, wie z.B. den Stoffonkel, die ein Statement zum Urheberrecht veröffentlicht haben. Die Designer freuen sich aber sicherlich trotzdem, wenn sie vorher gefragt werden, schon allein, weil sie dann auch aufmerksam gemacht werden. Ich glaube nämlich kaum, dass ein Stoffdesigner alle Werke aus seinen Designs im Internet auch sieht! 



Was ich eigentlich mit all dem Text sagen will - lasst uns doch einfach freundlich und respektvoll sein! Wir alle wollen Spaß haben - egal, ob wir damit Geld verdienen oder ob es unser Hobby ist! Jeder Designer freut sich, wenn sein Stoff toll vernäht wird! Zeigt es ihnen, verlinkt sie, wenn es möglich ist! Und fragt doch einfach vorher, ob ihr eine kleine Applikationen vom Stoff machen dürft. Das kostet nix. Und ihr Designer da draußen - freut euch mit uns über unsere tollen Werke! Ein Däumchen kostet auch euch nix :) 



Puh, das ist jetzt aber wirklich ein langer Text geworden! Ich hoffe, ihr lest ihn auch alle fleißig bis hier her! Sagt mir doch gern eure Meinung dazu!

Ich wünsche Euch ein schönes Osterwochenende! Vielleicht lesen wir uns ja auch nochmal...

Liebe Grüße,
Nicole

verlinkt bei: ich-näh-Bio, selbermachen macht glücklich, made4boys, kiddikram

1 Kommentar:

  1. Hallo Nicole,
    Erst mal: wunderschönes Outfit - und wieder so tolle Bilder... Das mit Wiese und blühenden Bäumen.... Toll!
    Das mit den nachgemachten Stoffen lese ich heute zum ersten Mal.... Wie schrecklich. :-(
    Ich bin da ganz deiner Meinung.
    Dir und deiner Familie wünsche ich frohe Ostern!
    Liebe Grüße von Mara Zeitspieler.

    AntwortenLöschen