Montag, 30. Mai 2016

tierische Dotties

Wow, endlich ist es soweit. Heute kann ich euch zeigen, woran ich die letzten 10 Tage gearbeitet hab. Alles begann mit einer Jacke. Ich wollte einfach schon so lange eine Sweatjacke für meinen Großen nähen und hab mich einfach nicht getraut! Ach, ich mache lieber erst mal das... Nein, dieses ist erstmal wichtiger. Und so weiter. Doch die Dooties von käselotti/Lillestoff mussten einfach eine Jacke werden. Aber halt auch nicht irgendeine. Als ich mir die großen, farbigen Kreise länger betrachtete, kamen mir die Tierbubbles in den Sinn. Irgendwie haben sie eine ähnliche Form. Und lustigerweise stammen sie auch aus Kathrin's (käselotti) Feder. Also bin ich zunächst meinem aktuellen Nähhobby nachgegangen und habe drei der süßen Tiere appliziert.



Applikationen von mir, Vorlage Tierbubbles von Lillestoff (Design: käselotti)

Da mein Großer dringend neue T-Shirts braucht, sind daraus 2 Raglan-T-Shirts entstanden. 

Schnitt: Raglan-Shirt kurzarm aus Pauline's Buch "Kinderleicht - Nähen mit Jersey"

Dann hab ich mich endlich überwunden und den Jackenschnitt ausgepackt und zugeschnitten. Oh man, ich hatte echt Angst, dass ich es versaue. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Nach dem Zuschneiden, hab ich noch ein paar Tierbubbles vom Stoff auf die Dotties aufgenäht und hinten eine große Sprechblase appliziert. Nach gefühlten Stunden hab ich dann endlich angefangen, die Einzelteile zusammen zu nähen. Bis ich bei meinem gefürchteten Gegner "Reissverschluss" ankam. Aber trotz, dass ich es natürlich nicht perfekt hinbekommen hab, bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden!

Schnitt: Jacke von klimperklein

Um das Oufit noch zu komplettieren und weil Jogginghosen im Moment Mangelware sind, hab ich noch 2 passende Hosen dazugenäht. Eine Unifarbene und eine Zweite aus den Dotties. So kann wunderbar untereinander kombiniert werden.

Schnitt: Lieblingsbuxe von Fred von SOHO

Schnitt Hose: Relaxed Fit aus der Ottobre 1/2014

Am Sonntag haben wir hier den letzten regenarmen Tag ausgenutzt und eine ganze Menge Fotos geschossen (583 Bilder!!!). Mensch, was hab ich sortiert. Ich würde euch ja am liebsten alle zeigen, aber dann habe ich wohl bald keine Follower mehr :D Deshalb sind es insgesamt nur (!) 31 Bilder geworden. Ich hoffe also, ihr habt etwas Geduld mitgebracht!

Ich habe immer bestimmte Zusammensetzungen der Kleidungsstücke fotografiert, damit ihr sehen könnt, wie schön alles zusammen harmoniert. Ach, ich bin mächtig stolz und auch ein wenig aufgeregt...

Am Anfang standen die schwarze Hose kombiniert mit Jacke und Bärenshirt:





Die Jacke haben wir dann ausgezogen und so noch ein paar weitere Bilder gemacht...





Zwischendurch gabs eine Ladung Gummibärchen (jaaa, ohne Bestechung läuft hier fast nichts mehr in Hinsicht auf Fotos machen) und eine T-Shirtwechsel.





Und nun wechseln wir mal schnell die Hose und machen weiter mit Fuchs-Shirt und Dotties-Hose.




Nach gefühlten weiteren 100 Bilder kommt nun endlich der Pandabär zum Einsatz :)




Naaa, seid ihr noch da??? Zum Abschluß wurde nochmal die Jacke übergezogen und Abmarsch ging es Richtung Zuhause.








Und, was sagt ihr? Ich würde mich riesig über eure Meinung freuen! Ich jedenfalls finde es durchaus gelungen und absolut tauglich für einen 3-Jährigen Lausebengel!

Ich danke der lieben Kathrin für ihr tollen Designs! Schaut doch mal in ihrem dawanda-Shop vorbei, da gibt es sooo schöne Sachen! Ich muss ganz bald auch was kaufen, ich komme nicht mehr dran vorbei :D

Bis bald ihr Lieben!
Nicole

verlinkt bei: ich-näh-Bio, kiddikram, made4boys, Lillestoff

verwendete Stoffe:
Dotties von Lillestoff (Design: käselotti)
schwarzer Sweat und petrolfarbener Jersey vom Stoffmarkt
brauner Jersey von Stoffwelten

Montag, 23. Mai 2016

Loveboats

Das zweite Hochzeitsoutfit bin ich euch noch schuldig! Am Wochenende konnten wir das gute Wetter endlich nutzen und schöne Fotos machen. Da meine beiden Jungs extreme Frühaufsteher sind, entstanden die Fotos sehr zeitig am Morgen. Und ich stelle fest, dass es sich lohnt so früh aufzustehen und Bilder zu machen. Das Licht ist ein Traum!

Schon länger habe ich die Loveboats von Cherry Picking hier rumliegen und ursprünglich sollte daraus mal eine schöne Tasche entstehen. Doch dann stöberte mein Großer mal wieder im Nähzimmer und beschloß, dass er daraus etwas genäht haben wollte. Nunja, sehr passenderweise wollte ich ihm ja eh ein Hemd nähen. Also alle bereits vorhanden Pläne wieder verworfen und ein Outfit rund um die Loveboats zusammengebastelt. 

Im Webware nähen bin ich noch ein totaler Anfänger und obwohl alle immer sagen, dass es viel einfacher ist, als dehnbare Stoffe, habe ich damit so meine Probleme. Aber irgendwie muss ich mich da auch mal rantrauen und deswegen war ein Hemd aus Webware Pflicht! Und für den ersten Versuch ist es auch ganz gut geworden. Ich war ja sehr froh, dass es überhaupt passt :D Die Fehler sind für Außenstehende wenig sichtbar, ich sehe sie dafür umso mehr. Verraten werde ich sie euch aber nicht... Zum Hemd gab es natürlich eine passende Hose aus petrolfarbenem Feincord und wegen unbeständigem Wetter auch noch einen Cardigan. Mein Plan hierbei waren eigentlich Knopflöcher, aber dann hätte er doch etwas zu eng gesessen. Deswegen hab ich Gummibänder Gegenstück zu den Knöpfen gewählt. 

Genug geredet, hier sind die Bilder:

Stoff: petrolfarbener Feincord vom Stoffmarkt, Sweatstreifen von Lillestoff

Schnitt Hemd: Sammy von Rosile (leider ist der Shop geschlossen!)

Schnitt Hose: Motti Jeans von Made for Motti

Schnitt Cardigan: Card*ee von NipNaps

Stoff: Loveboats von Cherry Picking auf Webware

Webband und Webetikett von farbenmix









Und, was sagt ihr? Ich hab viel Lob bekommen und das freut mich natürlich immer wieder! Nähen bedeutet mir mittlerweile so viel! Und wenn es dann noch Anerkennung von außen gibt, was will man mehr!

Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche!

Bis bald,
Nicole

Donnerstag, 19. Mai 2016

bla bla bla...

Es gibt Stoffe, die verdienen einen ganz besonderen Schnitt. Sie werden von links nach rechts gelegt, dann wieder von rechts nach links und irgendwann stolpert man über einen Schnitt und dann ist alles klar. Sofort. Genauso erging es mir mit den tollen Triangles in mint von Lillestoff (Design: käselotti). Letzte Woche habe ich meinen dicken Stapel Ottobre Zeitschriften sortiert und bin bei der 1/2016 hängengeblieben. Sofort hab ich ganz viele Schnitte entdeckt, die ich richtig toll finde. Als hätte ich diese Ausgabe noch nie durchgeblättert, tztz. Nunja, als ich das Modell "Reggae" sah, hatte ich die Bestimmung für die wunderbaren Triangles gefunden. 
Da mein Kleiner im Moment in der Entdeckerphase ist (er läuft jetzt seit ca. 4 Wochen) und mich öfters mal ignoriert, vorallem wenn ich laut "NEIN!" rufe, musste die Sprechblase mit dem "Bla Bla" natürlich auch noch mit eingebaut werden! Ach, manchmal verliebe ich mich schon in Dinge, die noch gar nicht fertig sind... kennt ihr das? Noch während ich die Applikation aufgenäht habe, wusste ich, dass wird ein Knaller. Aus einem alten Shirt von mir hab ich noch einen passenden Body dazugenäht, denn Bodys sind im Moment knapp bei uns. Tja, und fertig ist das neue Übergangsoutfit!


Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina

Schnitt: Reggae (Kapuzenoverall) aus der Ottobre 1/2016

Jerseydrücker von Snaply


Stoffe: Triangles mint (Design: käselotti) und Streifen von Lillestoff
Body Stoff ist Upcycling aus altem Shirt


Applikation "Bla Bla" ebenfalls aus der Ottobre 1/2016











Was für eine Bilderflut! Aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden bei all den schönen Bildern :) 

Ich möchte mich noch bei euch bedanken für die vielen, ganz lieben Kommentare auf meinem Blog! Ich freue mich über jeden Einzelnen ganz besonders!

Und nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
Nicole

verlinkt bei: Lillestoff, ich-näh-Bio, kiddikram, made4boys, kostenlose Schnittmuster