Mittwoch, 28. Oktober 2015

Die Bären sind los!

Puh, mit diesem Blogeintrag hab ich mir echt was vorgenommen... ich will so viel erzählen.
Wo fange ich denn nur an? Am besten mit den Bären. Um genau zu sein handelt es sich um EISbären. Der Stoff ist eine Eigenproduktion von Stoffwelten, und es gibt ihn tatsächlich noch! Ich kann gar nicht verstehen, warum er noch nicht ausverkauft ist... ich finde ihn nämlich toll! Auf jeden Fall liegt er hier schon länger herum. Das ist normal bei mir... ich brauche immer etwas Anlaufzeit. 
Für meinen Jüngsten wollte ich ganz unbedingt einen schönen Einteiler nähen. Ich bin schon länger um die verschiedensten Schnitte herumgeschlichen. Bei Mandy (Stylinchen) bewunderte ich dann des öfteren den Schnitt "Tommi" von farbenmix. Sie erwähnte irgendwann, dass es einen ihrer liebsten Schnittmuster ist... Und damit hatte ich meine Wahl getroffen. Vor circa 2 Wochen flatterte hier Post ins Haus und endlich war der "Tommi" mein!
Jetzt blieb noch die Frage der Gestaltung. Ich wollte etwas Wärmeres für den Winter nähen, eventuell Fleece. Doch irgendwo in den Weiten des facebookischen Webs stieß ich auf jemanden, der einen Stepper selbst gemacht hat, mit Jersey. Und damit wusste ich nun auch, was ich wollte. Einen tollen Jersey, gesteppt auf etwas, das schön warm hält. Zunächst dachte ich an Volumenvlies, aber ich gebs ja zu - davon hab ich keine Ahnung. Ich weiß nur, dass es einigermaßen elastisch bleiben sollte. Deshalb bin ich am Alpenfleece hängen geblieben ;) Die Stoffauswahl war sehr leicht, schließlich gehören die Eisbären in den Winter. Und damit ging es dann auch schon los.

Zunächst habe ich den Jersey mit Sprühkleber auf dem Alpenfleece befestigt. Anschließend habe ich mir ein Gitternetz mit Schneiderkreide auf dem Jersey vorgezeichnet - puh, das war nervtötend! Und dann konnte ich endlich nähen. Juhu, immer schön auf der Linie bleiben... und es nahm einfach kein Ende. Aber irgendwann war es dann doch geschafft. Als ich mein Schnittmuster auf den Stepper übertragen habe, musste ich mit Erschrecken feststellen, dass es nicht reicht :( Ein Teil der Kapuze hat einfach nicht mehr gepasst. Also noch mal kleben, vorzeichnen und steppen. Als ich alle Teile zugeschnitten hatte, gings ans Nähen. Was für eine Arbeit... meine Ovi stieß hierbei echt an ihre Grenzen. Ich musste teilweise mit der Schere zurück schneiden, da die Stoffschichten so dick waren, dass sie nicht mehr unters Messer gepasst haben! 

Aber alles in allem ist mein Plan aufgegangen!
Und nun zeige ich euch endlich das Ergebnis :)

Schnitt: Tommi/Zwergenverpackung von farbenmix

Drückerband von snaply


Stoff: Bärenstark Jersey von Stoffwelten, Nicky von Sanetta und (nicht sichtbar) Alpenfleece vom Stoffmarkt






Der Anzug ist sowas von dick und warm, den kann ich dem Kleinen wirklich nur bei klirrender Kälte anziehen. Die Fotos hab ich innerhalb von 5min gemacht, danach war er schon schweißgebadet... Aber mir gefällt er richtig gut und jetzt sind wir wenigstens gerüstet für den Winter! Hauptsache er kommt auch ;) Und für die Übergangszeit hab ich schon den nächsten Tommi genäht. Aber den zeig ich euch ein andermal :)

Bis bald und einen schönen Abend!
Nicole

verlinkt bei: kiddikram, made4boys

1 Kommentar:

  1. Ich finde ihn zum Anbeißen! Die viele Arbeit hat sich gelohnt!!
    Schöne Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen